Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Mauer, Stacheldraht und Schießbefehl

Der Militärhistoriker Dr.sc. Lothar Schröter hat sich am 1.11. im RosaLuxx. in kleiner Runde mit der Frage beschäftigt, ob und wie die Geschichte der DDR aufgearbeitet wurde. So müsse man immer zuerst die Umstände klären, bevor man Geschichte betrachten kann. Hier zitiert Schröter Karl Marx: „Die Menschen machen ihre eigene Geschichte, aber sie machen sie nicht aus freien Stücken, nicht unter selbstgewählten; sondern unter unmittelbar vorgefundenen, gegebenen und überlieferten Umständen.“ Die gegenwärtige Geschichtspolitik, die maßgeblich vom Westen bestimmt wird, verfälscht und vermittelt verzerrte Bilder, da man sich an verschiedenen Methoden bedient, die darauf abzielen die DDR-Geschichte einseitig zu betrachten. Direkt gelogen wird dabei nicht, jedoch wird durch diese einseitige Betrachtung ein manipulativer Charakter erzeugt und positive Stimmen kommen selten zu Wort. So wird sich zum Beispiel immer an negativem Vokabular bedient (Unrechtsstaat, Mauer, Stasi, Schießbefehl),... Weiterlesen


Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (MdB) zeigt Solidarität

Die Bundestagsvizepräsidentin und Mitglied des Bundestages Petra Pau, besuchte am heutigen Donnerstag, dass Jugend- und Wahlkreisbüro RosaLuxx. der Landtagsabgeordneten Kati Engel. Petra Pau bekundete ihre Solidarität zu der vor zwei Wochen getätigten Morddrohung am Büro der LINKEN in der Georgenstraße in Eisenach. Vor zwei Woche wurde dort ein Umriss einer Person auf die Straße gemalt, so wie ihn Kriminalbeamte um eine Leiche ziehen würden. "Wir verstehen dies als eindeutige Morddrohung gegen alle linken Gruppierungen in Eisenach", äußert sich Kati Engel "Aber einschüchtern lassen wir uns davon nicht." Petra Pau informierte sich außerdem über aktuelle rechte Gruppierungen sowie über vergangene rechte Gewalttaten in der Stadt und ließ sich von Betroffenen die Ereignisse der letzten Monate und Jahre schildern. Auf Grund der starken und stets präsenten Drohkulisse von Neonazis und anderen rechten Bestrebungen versprach Petra Pau im kommenden Jahr erneut Eisenach zu besuchen und einen... Weiterlesen


Es geht in die 3. Runde: Erzähl doch mal!: Wahlbeobachtung in der Türkei

Es geht in die dritte Runde. Diesmal zu Gast: Kati Engel und Arif Rüzgar Kati Engel und Arif Rüzgar waren im Juni 2018 als Wahlbeobachter*innen in Istanbul in der Türkei. Sie berichten von ihren Eindrücken der Wahlbeobachtung, informieren über die Politik der oppositionellen linken „Demokratische Partei der Völker“ („Halkların Demokratik Partisi“, HDP) und analysieren aktuelle politische und wirtschaftliche Entwicklung in der Türkei nach der Wahl. Aus einer Einschätzung der aktuellen Entwicklungen heraus werden die Bemühungen Erdogans, die diplomatischen Beziehungen zu Deutschland und Europa wieder zu verbessern, erläutert. Engel ist Abgeordnete im Thüringer Landtag für DIE LINKE, der Wirtschaftswissenschaftler Rüzgar ist stellvertretender Vorsitzender der Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen und Mitglied im Landesvorstand der Partei DIE LINKE. Entsprechend § 6 Abs. 1 VersG sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen... Weiterlesen


Jugend- und Wahlkreisbüro

Kati Engel

(MdL, DIE LINKE. Thüringen)

Das offene Jugend- und Wahlkreisbüro RosaLuxx. in der Georgenstr. 48 in Eisenach hat folgende Öffnungszeiten:

 

Montag - Donnerstag: 12 - 16 Uhr

Freitag: 10 - 12 Uhr

 

sowie nach Vereinbarung :

03691 - 73 52 18