18. November 2016 Rosaluxx/Aktuell/Pressemitteilung/Kati Engel

Ein Tag im Zeichen des Vorlesens

Jedes Jahr wird am 01. Juni der internationale Kindertag gefeiert, doch nicht nur an diesem Tag sollten unsere Jüngstem im Mittelpunkt stehen. Deshalb haben sich das offene Jugend- und Wahlkreisbüro RosaLuxx. und die Thüringer Landtagsabgeordnete Kati Engel (DIE LINKE) auch in diesem Jahr entschieden, am 18. November am sogenannten „Bundesweiten Vorlesetag“ mitzumachen. Dieser Aktionstag soll Kindern das Lesen und Vorlesen näher bringen und in unserer heutigen stark medial geprägt Gesellschaft, dass geschriebene und erzählte Wort in den Fokus rücken. Bepackt mit Leckereien wurde an diesem Tag in den Morgenstunden zusammen mit der Fraktionsvorsitzenden der Linken im Eisenacher Stadtrat Karin May die „Oststadtschule“ aufgesucht. Hier warteten bereits einige gespannte Schüler*innen der vierten Klasse. Mehr...

 
17. November 2016 Rosaluxx/Aktuell/Pressemitteilung

Ein Film der berührt

Die Tage werden kürzer, die Nächte werden kälter – Zeit für einen gepflegten Filmabend. Dass dachten wir uns auch und haben am gestrigen Abend zur Filmvorführung von „Land in Sicht“ eingeladen. Der Dokumentarfilm zeigt die Geschichte von 3 jungen Männern, die aus ihrer Heimat fliehen mussten. Sie wurden gut ein Jahr lang in Deutschland von den Filmemachern begleitet und „Land in Sicht“ erzählt über 90 min. ihre Geschichte. Wenn ein Scheich aus dem Jemen, ein Mann aus dem Iran und ein weiterer aus Kamerun den Alltag in der Provinz Brandenburgs bestreitet, sind komische Situationen vorprogrammiert. Hier treffen verschiedene Kulturen, auf eine kleinbürgerliche Spießigkeit und den deutschen Bürokratiewahn. Gepaart mit dazukommende Sprachbarrieren scheint das Chaos perfekt zu sein. Wenn dann noch „Party-Beate“ zu einer „Kuppel-Party“ einlädt, wird es fast schon peinlich.  Mehr...

 
15. November 2016 Rosaluxx/Aktuell/Pressemitteilung

Unsere Solidarität für Menschen, die nicht weg schauen

Wenn Menschen nicht weg schauen und gegen rechtsextreme Aufmärsche auf die Straße gehen, ist das unterstützenswert. Wenn diese friedlichen Demonstrant*innen dann wegen einem äußerst fraglichen Verstoß gegen Versammlungsauflagen belangt werden sollen, dann ist dies nicht einfach hinnehmbar. Dies dachten sich auch der DGB Eisenach/Wartburgkreis und das Jugend- und Wahlkreisbüro RosaLuxx. und luden am 29.10.2016 zu einem Soli-Konzert und einem Vortrag des Roten Hilfe e.V. in den Eisenacher Schlachthof ein. Antifaschist*innen wird vorgeworfen, bei einer Anti-Nazi-Kundgebung in Eisenach im März gegen das sogenannte Vermummungsverbot verstoßen zu haben. Diese Vorwürfe konnten bislang nicht belegt werden, stattdessen wurden bereits drei Verfahren eingestellt. Der Vortrag des Roten Hilfe e.V. behandelte zu Beginn des Abends die immer wieder auftretenden Kriminalisierungsversuche von antifaschistischen Protesten und wie man sich gegen diese Versuche zur Wehr setzen kann. Mehr...

 
9. November 2016 Rosaluxx/Aktuell/Pressemitteilung

Filmvorführung: „LAND IN SICHT“

Neben einer Reihe fremdenfeindlicher Übergriffe, konnte man in Deutschland glücklicherweise im letzten Jahr auch eine positive Welle der Willkommenskultur beobachten. Doch nach dem „Refugees welcome“, folgt die eigentliche Herausforderung. Es gilt Sprachbarrieren zu überwinden und geflüchtete Menschen in unsere Gesellschaft zu integrieren. Dass dies keine einfache Aufgabe ist und welche Probleme entstehen können, zeigt der Dokumentarfilm „Land in Sicht“ beispielhaft. Die drei Männer Abdul, Brian und Farid aus unterschiedlichen Ländern suchen im kleinen brandenburgischen Ort Belzig den Weg in unsere Gesellschaft. Doch bereits in alltäglichen Situationen, kommt es zur Konfrontation ihrer Vorstellungen von Deutschland mit den Mentalitäten der Einwohner der Provinz. „Anstelle von Betroffenheit rückt „Land in Sicht“ die unfreiwillige Komik dieses Aufeinandertreffen in den Blick“ heißt es in der Ankündigung des Films.  Mehr...

 
26. Oktober 2016 Rosaluxx/Aktuell/Pressemitteilung

Soli-Konzert und Vortrag in Eisenach

Im März diesen Jahres wurden friedliche Antifaschist*innen aus einer Anti-Nazi-Kundgebung in Eisenach heraus gezogen und sollen nun wegen eines vermeintlichen Verstoßes gegen das Vermummungsverbot belangt werden. Dieser Eingriff ist als nicht hinnehmbarer Einschüchterungsversuch gegen Antifaschist*innen zu sehen und so sollen die Betroffenen nun mit den Einnahmen des Konzertes finanziell unterstützt werden, um rechtlich gegen die Anschuldigungen vorgehen zu können. Wir sagen NEIN zu einem Kriminalisierungsversuch von antifaschistischen Protesten und hoffen auf eine breite Solidarität!!! Daher lädt Euch der DGB Eisenach/Wartburgkreis und das Jugend- und Wahlkreisbüro RosaLuxx. am 29.10.2016 zu einem Vortrag der Roten Hilfe e.V. und einem anschließendem Soli-Konzert in den Eisenacher Schlachthof ein. Mehr...

 
19. Oktober 2016 Rosaluxx/Aktuell/Pressemitteilung

Leute, lasst Euch nicht veräppeln!

Worauf ein vermeintlicher Erfolg der rechten NPD basiert, ließ sich die Tage wieder sehr anschaulich in Eisenach beobachten. Im Ortsteil Stregda wird der Sportplatz sehr viel von geflüchteten Menschen genutzt. Dass beim Spiel ein gewisser Lärmpegel entsteht, steht außer Zweifel. Hierdurch wird jedoch ein Unmut bei den Einwohner*innen des Ortes erzeugt, da diese sich von jenem Lärm gestört fühlen. Darüber hinaus kritisiert man, dass die eigenen Kinder den Sportplatz aktuell nur bedingt nutzen können, da dieser ständig belegt sei. Genau hier setzte die NPD-Fraktion im Eisenacher Stadtrat letzte Woche Mittwoch mit einer Wortmeldung auf ihrer Homepage an. Man verbreitete die falsche Schlussfolgerung, dass ein Rücktrittsanliegen des gesamten Ortsteilrates und des Ortsteilbürgermeisters von Stregda der Situation auf dem Sportplatz geschuldet sei. Mehr...

 

Treffer 19 bis 24 von 71